Auflagen

 

Für kleinere Auflagen werden aus Kostengründen die Zuschnitte des Briefumschlags aus einem Bogen ausgestanzt und anschließend bedruckt und können auch mit einem oder mehreren Fenstern versehen werden. Das darauf folgende Falten, Verkleben und Gummieren erfolgt auf "Blatt-Maschinen".

 

Für größere Auflagen gibt es "Rollen-Maschinen". Hier wird am Anfang der Maschine eine Papier-Rolle eingespannt. An der laufenden Papierbahn können die weiteren Produktions-Schritte vorgenommen werden:

Innen- und Außendruck (auch mehrfarbig), Fenster (auch mehrere Fenster), Formung der Zuschnittart durch rotierende Messer, Trennung der Papierbahn in festgelegter Abschnittslänge, Verkleben der Seiten- und Bodenklappen und Gummierung der Schlussklappe.

Modernere Ausführungen solcher Rollen-Maschinen können auch mit einer automatischen Verpackungsanlage ausgerüstet werden, welche die Umschläge in Verpackungseinheiten (Kartons oder Postboxen) verpackt und auf Paletten ablegen kann.

 

Qualitätskontrollen werden durch das Bedienungs- und Aufsichtspersonal vorgenommen. In einigen Maschinen sind heute bereits moderne Qualitäts-Kontrollsysteme nach einstellbaren Parametern eingebaut, die z.B. fehlerhafte Exemplare aussteuern oder Fehlein- stellungen der Maschine korrigieren.

Für Fragen oder Informa- tionen rufen Sie uns bitte an:

 

+49 6894 888236

 

Nutzen Sie auch gerne direkt unser Kontaktformular.